Maike Leutheusser trägt ihr Gedicht "Grau im Herzen" vor

Zum Gedicht Weiter >>>


Berufsorientierung

In der 8. Klasse geht es an unserer Schule schon um Berufe: Was möchte man gerne werden, was muss man dafür bringen, wie kann man sein Ziel erreichen? Jetzt hatten wir gerade eine Woche lang ein Projekt zur "Berufsorientierung". Wir haben verschiedene Betriebe besichtigt, und es kamen auch Leute aus Unternehmen zu uns in die Schule.Weiter >>>

 


Bei der Befreiung habe ich die ganze Welt gehasst

Sechzig Jahre hat es gedauert, bis die Ungarin Eva Pusztai über Auschwitz-Birkenau reden konnte, wohin sie 1944 im Viehwaggon gebracht wurde, und wo ihre Eltern und ihre Schwester umgebracht wurden. Erst als sie im Jahre 2004 Auschwitz wieder besuchte, wurde ihr klar, dass sie die Erinnerung an das Grauen bei den jüngeren Leuten wach halten musste....Weiter >>>


Am kürzeren Ende der Sonnenallee - Thomas Brussig liest

Thomas Brussig, der Autor unserer diesjährigen Pflichtlektüre in Klasse 10, „Am kürzeren Ende der Sonnenallee“, hielt eine spannende Lesung seines Buches. Er kam herein und wirkte sofort sympathisch, als er uns berlinerisch gefärbt begrüßte...Weiter >>>


Maike Leutheußer: Brief an das spätere Ich: "Du stinkst!"

In diesem Brief habe ich mich in die Figur von Ronald versetzt. Er ist zwölf Jahre alt und schreibt immer wieder Briefe an sein späteres Ich. Für alle Lebenslagen, die ihn später einmal erwarten könnten, hat er einen Brief parat...Weiter >>>


Zeitzeuge Professor György Dénes in der Gesamtschule Sulzbachtal

Professor Dr. Dénes hat viel zu erzählen: Er war in unserer Schule und hat uns - Schülerinnen und Schülern der Neuner-Klassen - die Hölle des KZ Theresienstadt beschrieben. Weiter >>>


Fahrtenwoche: Die Siebener nach England!

Die Koffer sicher im Bus verstaut, fünfzig aufgeregte Schüler und Schülerinnen,die auf ihren Plätzen gespannt den Anfang der Fahrt entgegenfieberten und vor den Fenstern winkende Eltern. Die Fahrt der Klassen 7a und 7b nach Quorn konnte beginnen. Weiter >>>


Bericht aus der Bläserklasse

Als ich 2008 in die fünfte Klasse kam, war ich nicht gerade begeistert, sondern eher deprimiert. Ich fragte mich, wie mich meine Eltern in eine solche Bläserklasse schicken konnten. Ich hatte noch nie vorher ein Instrument gespielt ... Weiter >>>